Individuelle Gesundheitsleistungen (IGeL)

 

Katalog der Individuellen Gesundheitsleistungen der Kassenärztlichen Vereinigung Niedersachsen und der Ärztekammer Niedersachsen

 

1. Vorsorgeuntersuchungen

  • Zusätzliche jährliche Gesundheitsuntersuchung („Intervall-Check“)
  • Ergänzung der Gesundheitsuntersuchung um Belastungs- und/oder Ruhe-EKG sowie weitere Laboruntersuchungen („Check up-Ergänzung“)
  • Ergänzungsuntersuchungen zu den Kinder-Früherkennungsuntersuchungen bis zum 18. Lebensjahr („Kinder-Intervall-Check“)
  • Fachbezogene Gesundheitsuntersuchung auf Wunsch des Patienten („Facharzt-Check“)
  • Umfassende ambulante Vorsorge-Untersuchung („General-Check“)
  • Sonographischer Check-up der inneren Organe („Sono-Check“)
  • Doppler-Sonographie der hirnversorgenden Gefäße bei fehlenden anamnestischen oder klinischen Auffälligkeiten
  • Lungenfunktionsprüfung zur Früherkennung (z. B. im Rahmen eines „General-Check“)
  • Untersuchung zur Früherkennung von Hautkrebs
  • Untersuchung zur Früherkennung des Prostata-Karzinoms mittels Bestimmung des Prostata-spezifischen Antigens (PSA) und gegebenenfalls transrektaler Sonographie
  • Hirnleistungs-Check („Brain Check“) zur Früherkennung von Demenzen
  • Untersuchung zur Früherkennung von Schwachsichtigkeit und Schielen im Kleinkind- und Vorschulalter
  • Glaukomfrüherkennung mittels Perimetrie, Ophthalmoskopie und/oder Tonometrie

2. Freizeit, Urlaub, Sport, Beruf

Darunter fallen:

  • Reisemedizinische Beratung, einschl. Impfberatung
  • Reisemedizinische Impfungen
  • Sportmedizinische Beratung
  • Sportmedizinische Vorsorge-Untersuchung
  • Sportmedizinische Fitness-Tests
  • Eignungsuntersuchungen (z. B. für Reisen, Flugtauglichkeit, Tauchsport)
  • Ärztliche Berufseingangsuntersuchung

3. Medizinisch-kosmetische Leistungen

Darunter fallen:

  • Medizinisch-kosmetische Beratung
  • Sonnenlicht- und Hauttyp-Beratung
  • Tests zur Prüfung der Verträglichkeit von Kosmetika
  • Behandlung der androgenetischen Alopezie bei Männern (Glatzenbehandlung)
  • Epilation von Haaren außer bei krankhaftem und entstellendem Haarwuchs an Händen und im Gesicht
  • Ästhetische Operationen (z. B. Facelifting, Nasenkorrektur, Lidkorrektur, Brustkorrektur, Fettabsaugung)
  • Korrektur störender Hautveränderungen außerhalb der GKV-Leistungspflicht
  • Beseitigung von Besenreiser-Varizen
  • Entfernung von Tätowierungen
  • Peeling-Behandlung zur Verbesserung des Hautreliefs
  • UV-Bestrahlungen aus präventiven Gründen

4. Umweltmedizin

Darunter fallen:

  • Umweltmedizinische Erst- und Folgeanamnese
  • Eingehende umweltmedizinische Beratung
  • Umweltmedizinische Wohnraumbegehung
  • Umweltmedizinische Schadstoffmessungen
  • Umweltmedizinisches Biomonitoring
  • Erstellung eines umweltmedizinisch begründeten Behandlungskonzeptes
  • Umweltmedizinisches Gutachten

5. Psychotherapeutische Angebote

Darunter fallen:

  • Psychotherapeutische Verfahren zur Selbsterfahrung ohne medizinische Indikation
  • Selbstbehauptungstraining
  • Streßbewältigungstraining
  • Entspannungsverfahren als Präventionsleistung
  • Biofeedback-Behandlung
  • Kunst- und Körpertherapien, auch als ergänzende Therapieverfahren
  • Verhaltenstherapie bei Flugangst

6. Alternative Heilverfahren

Darunter fallen:

  • Akupunktur (z. B. zur Schmerzbehandlung, Allergiebehandlung)

7. Ärztliche Serviceleistungen

Darunter fallen:

  • Ärztliche Untersuchungen und Bescheinigungen außerhalb der kassenärztlichen Pflichten auf Wunsch des Patienten (z. B. Bescheinigung für den Besuch von Kindergarten, Schule oder Sportverein oder Reiserücktritt)
  • Untersuchung zur Überprüfung des intellektuellen und psychosozialen Leistungsniveaus (z. B. Schullaufbahnberatung auf Wunsch der Eltern)
  • Ärztliche Begutachtung zur Beurteilung der Wehrtauglichkeit auf Wunsch des Patienten
  • Durchführung von psychometrischen Tests auf Wunsch des Patienten
  • Diät-Beratung ohne Vorliegen einer Erkrankung
  • Gruppenbehandlung bei Adipositas
  • Raucherentwöhnung
  • Beratung zur Zusammenstellung und Anwendung einer Hausapotheke
  • Beratung zur Selbstmedikation im Rahmen von Prävention und Lebensführung
  • Begleitende Beratung und Betreuung bei Verordnung von Lifestyle-Arzneimitteln außerhalb der GKV-Leistungspflicht

 

8. Laboratoriumsdiagnostische Wunschleistungen

Darunter fallen:

  • Blutgruppenbestimmung auf Wunsch
  • Anlaßbezogener Labor-Teiltest auf Patientenwunsch (z. B. Leberwerte, Nierenwerte, Blutfette, Sexualhormone, Schilddrüsenfuktion, HIV-Test)
  • Untersuchung auf Helicobacter pylori-Besiedlung mittels 13C-Harnstoff-Atemtest als Primärdiagnostik
  • Zusatzdiagnostik in der Schwangerschaft auf Wunsch der Schwangeren (z. B. AFP, Toxoplasmose, Triple-Test zur Risikoabschätzung des M. Down)
  • Tests zum Ausschluß von Metall-Allergien (z. B. auch Amalgam) ohne Vorliegen anamnestischer oder klinischer Hinweise

9. Sonstige Wunschleistungen

Darunter fallen:

  • Kontaktlinsen-Anpassung und -Kontrolle ohne GKV-Indikation zur Kontaktlinsen-Versorgung
  • Zyklusmonitoring bei Kinderwunsch ohne Vorliegen einer Sterilität
  • Künstliche Befruchtung außerhalb der GKV-Leistungspflicht
  • Zusätzliche sonographische Schwangerschaftsuntersuchung auf Wunsch der Schwangeren bei Nicht-Risiko-Schwangerschaften („Baby-Fernsehen“)
  • Osteodensitometrie zur Früherkennung der Osteoporose
  • Injektion eines nicht zu Lasten der GKV verordnungsfähigen Arzneimittels auf Wunsch des Patienten (z. B. Vitamin- und Aufbaupräparate, knorpelschützende Substanzen)
  • Vorhautbeschneidung ohne medizinische Indikation
  • IUP-Lagekontrolle mittels Ultraschall außerhalb der GKV-Leistungspflicht
  • Refertilisationseingriff nach vorangegangener operativer Sterilisation
  • Andrologische Diagnostik (Spermiogramm) ohne Hinweis auf Vorliegen einer Sterilität oder nach Sterilisation
  • Medizinisch nicht indizierte Abklärungsdiagnostik im Rahmen der Beweissicherung nach Drittschädigung (z. B. bei HWS-Schleudertrauma)

10. Neuartige Untersuchungs- und Behandlungsverfahren

Darunter fallen:

  • Refraktive Hornhautchirurgie zur Behandlung der Kurzsichtigkeit
  • Bright-light-Therapie der saisonalen Depression
  • Apparative Schlafprofilanalyse zur Diagnostik von Schlafstörungen
  • Apparative isokinetische Muskelfunktionsdiagnostik und -therapie zur Rehabilitation nach Sportverletzungen und Operationen am Bewegungsapparat
  • Apparative isotonische Muskelfunktionsdiagnostik und -therapie (z. B. MedXTherapie)
  • Auflichtmikroskopische Untersuchung zur Differentialdiagnose von Hautveränderungen