Operationen

Sollte eine Operation notwendig sein, kann diese sowohl ambulant in unserer Praxis oder im OP der Praxis Dr. Pöschl erfolgen, die sich nur ca. 100 Meter von unseren Praxisräumen entfernt befindet. Die Narkose erfolgt im Allgemeinen durch Dr. Rupert Pöschl.

Mögliche ambulante Operationen

  • minimalinvasive Mikrowellentherapie der Prostatavergrößerung mit der PLFT-Technik
  • Hyperthermietherapie der chronischen Prostatitis
  • Hyperthermietherapie der interstitiellen Cystitis
  • Hyperthermietherapie des chronischen Beckenbodenschmerzes
  • Hyperthermietherapie bei oberflächlichen Blasentumoren
  • Prostatabiopsien mit Farbdoppler und 3D-Technik
  • Sterilisationsvasektomie (Verhütung beim Mann)
  • Beschneidung der Vorhaut (Zirkumzision) bei Vorhautverengung oder aus hygienischen Erwägungen. Bitte haben Sie Verständnis, dass wir keine Kinder und Jugendlichen unter 18 Jahren ohne zwingenden medizinischen Grund beschneiden.
  • Entfernungen von Hautveränderungen im Genitalbereich. (Warzen, Atherome, Kondylome etc.)
  • Durchtrennung des verkürzten Vorhautbändchens (Frenulum breve)
  • Anlage eines Bauchdeckenkatheters in die Harnblase bei Blasenentleerungsstörungen (sog. Cystofix-Katheter; suprapubischer Katheter
  • Entfernung eines Ureterstents (DJ-Katheter zwischen Harnblase und Nierenbecken)
  • ...
  • Bitte beachten Sie: Falls keine medizinische Grundlage für die Operation besteht werden die Operationen nicht von den Gesetzlichen Krankenkassen (GKV) übernommen. Die Abrechnung erfolgt dann über die aktuell gültige Gebührenordnung für Ärzte (GOÄ). Dies gilt seit 2004 v.a. für die Sterilisationsvasektomie.
  • Je nach Terminlage und abhängig vom Zustand des Patienten behalten uns vor diese Operationen auch an Krankenhäuser zu überweisen.